Kontakt

Entzündungen im Mund

Entzündungen im Mund durch schlecht sitzende Prothesen

Entzündungen der Mundschleimhaut sind oft sehr schmerzhaft. Diese beruhen meist auf einer bakteriellen Infektion, können aber auch von Viren oder Pilzen verursacht werden. Dabei sind mögliche Ausgangspunkte der Infektion mechanische Reizungen oder Verletzungen, beispielsweise durch zu harte Zahnbürsten, aber auch scharfe und feste Nahrungsbestandteile oder schlecht sitzende Prothesen hervorgerufen. Als Betroffener sollten Sie Schmerzen oder Schwellungen um Mundraum nicht ignorieren oder selbst behandeln, sondern von Ihrem Zahnarzt untersuchen lassen.

Auch Aphten, kleine Bläschen oft in Gaumen- oder Wangengegend, können oft sehr wehtun. Hierbei helfen meist schon Mundspülungen, Sprays oder Salben.

Wie schon oben angeführt stellt aber auch häufig herausnehmbarer Zahnersatz die Ursache für Entzündungen im Mund dar. Selbst bei einer optimal sitzenden Prothese lassen sich Druckstellen nicht vermeiden, denn der Knochen bildet sich allmählich zurück und verändert so die Struktur des Kiefers. Es lässt sich vermerken, dass mehr als ein Drittel der Prothesenträger über 75 nicht die regelmäßige Kontrolluntersuchungen wahrnimmt. So kann aber auch nicht der optimale Sitz der Prothese vom Zahnarzt gewährleistet werden und es besteht die Gefahr der chronischen Schleimhaut-Entzündung.

Deshalb empfehle ich eine einmalige Prothesenkontrolle pro Jahr  verbunden mit einer professionellen Aufarbeitung und Reinigung der Prothese, damit der Prothesensitz gewährleistet bleibt und möglichst keine Druckstellen entstehen können und ein Kieferkammverlust eintritt.

 

08/2012 – Dr. Th. Dobbertin
Eschersheimer Landstraße 34, 60322 Frankfurt/M, Tel.: 069 / 955 30 255, www.zahnpraxis-frankfurt.de

Translate »